2014 Eröffnung Modell-Airport Bregenzerwald

MSFB

Modellsportflieger Bregenzerwald

Sonntag 17. August 2014

Bericht: Bernd Kartnaller 17.08.2014

Fotos: Bernd Kartnaller

 

Zur Homepage des MSFB bitte hier klicken
Perfektes Wetter? Ganz sicher, denn der Sonntag war wolkenlos und dankte es den hoch motivierten Organisatoren und Vereinsmitgliedern mit strahlend blauem Wetter!
Wir gratulieren dem neu gegründeten Verein zu der tollen Veranstaltung und freuen uns schon auf viele gemeinsame Flugstunden, die wir mit dem neu gegründeten Verein verbringen können. Wir wünschen euch auf alle Fälle viel Erfolg und eine schöne Zeit!
…und so lautete das Programm:

Samstag ist Jugendflugtag
Am Samstag, den 16.08.2014 gibt es von 10 bis 17.30 Uhr einen eigenen Jugendflugtag. An diesem Tag will man sich speziell Kindern und Jugendlichen widmen, die sich für den Modellflug interessieren. Es erwartet alle ein abwechslungsreiches Programm mit einer gratis Teilnahme aller Kinder und Jugendlichen an einer großen Tombola. Auch kann mittels Lehrer-Schüler-System selbständig ein Modellfluggerät in der Luft erprobt werden.

Flugshow am Sonntag
Der Sonntag gehört dann von 9 bis 18 Uhr ganz den Modellfliegerpiloten und ihren fantastischen Flugmodellen. Neben der offiziellen Eröffnung des Modellflugplatzes finden den ganzen Tag Modellflugvorführungen mit Flächenmodellen (Schleppmaschinen, Segler, Scale-Modelle, Doppeldecker, etc.) und Heli-Modellen (3D und Scale-Modelle) statt.

Manntragendes Fluggerät in Action
Mit viel Spannung werden die Vorführungen der manntragenden Segelfluggeräte, eines Gyrocopters und die Landung einer Formation der Vorarlberger Fallschirmspringer erwartet. Programmänderungen vorbehalten. Bei strömendem Regen finden die Veranstaltungen nicht statt. Weitere Informationen sehen Sie auch auf: http://www.msfb.at/

Programm Jugendflugtag 16.08.2014
Bau eines Wurfgleiters
Zielwerfen
Fliegen am Flugsimulator
Fliegen mittels Lehrer-Schülersystem
Flugmodellvorführungen ganztägig
17:00 Gratis Tombola für alle Teilnehmer

Programm Flugshow mit Eröffnung 17.08.2014
9.00 Segnung
9.30 Flugmodellshow
11.30 Eröffnung
11.45 Fallschirmspringer
13.00 Flugmodellshow
16.00 Gyrocopter Vorführung
16.30 Flugmodellshow
17.00 Abschluss mit Fuchsjagd
während des Nachmittages manntragende Segelflugeinlage

Unser Hobby wurde wieder mal gekonnt präsentiert. 🙂

Bei einer solch genialen Flugkulisse wurde das Flugprogramm absolviert. Die Berge ergeben ein einzigartiges Panorama!

ASKÖ Tag des Flusports 2012

ASKÖ-Tag des Flugsports

Ostermontag 9. April 2012

Bericht: Bernd Kartnaller 11.04.2012

Fotos: Bernd Kartnaller / Alexander Reichmuth

 

Perfektes Wetter? Leider Fehlanzeige, aber am Sonntag gab es noch Osterschnee und daher war es ohne Regen und bei ca. 10°C gut auszuhalten. Das Programm konnte ohne weiteres durchgeführt werden und Zuschauer kamen ebenfalls auf ihre Kosten.

13.10h bis 16.00h Programm durch die Modellflieger

Danke an alle die fleißig geholfen haben.

Unser Hobby wurde wieder mal sooooo gekonnt präsentiert. 🙂

ASKÖ-Tag des Flugsports – 2011

ASKÖ-Tag des Flugsports

Ostermontag 25. April 2011

Bericht: Bernd Kartnaller 30.04.2011

Fotos: Bernd Kartnaller

Perfektes Flugwetter!

Perfektes Wetter? Ja wirklich, heuer ist gegen die Prognosen alles nach Plan der Veranstalter gelaufen..
Koordinator Klaus Schneider und Platzsprecher Bernd Kartnaller
12.30h bis 16.00h Programm durch die Modellflieger
Danke an alle die fleißig geholfen haben.
Unser Hobby wurde wieder mal gekonnt präsentiert . Laughing
Einen der Presseberichte von gestern gibt’s unter:
http://tvthek.orf.at/programs/70024-Vorarlberg-heute/episodes/2176325-Vorarl
aus dem Vorarlberg Heute Studio
   
 

Sprecherwagen mit Martin Fitz – Obmann des ASKÖ Bergenz

 

Eine Nachtschicht machte den Einsatz derbeiden Modelle möglich!

 
 
 

Die Kleinigkeit von Maik Feurherd

 
 
   
 
   

 

Unser Remo Egger MCB

Doc verliert im Flug ein Paddel vom Protos – Wayne interessiert’s?

   
 

ASKÖ-Tag des Flugsports – 2010

ASKÖ-Tag des Flugsports

Ostermontag 5. April 2010

Bericht: Bernd Kartnaller 05.04.2010

Fotos: Bernd Kartnaller

tiefe Wolken und deutlich sichtbare Schneefallgrenze!

 Was war mit dem Wetter los? „Wayne interessiert’s“ würden die heutigen Jugendlichen und in diesem Fall auch die Modellflieger des MCB mit dessen Unterstützer aus den anderen Vereinen sagen.
Nur 4°C am Morgen luden nicht gerade zum Fliegen ein, aber was soll’s zugesagt ist zugesagt und es scharten sich rundum den Koordinator und Platzsprecher Heinz Koller an die 20 Modellflugpiloten die trotz schlechter Wetterprognosen alles zu geben bereit waren.
12.30h bis 16.00h Programm bieten war angesagt. Zu Anfang regnete es doch ziemlich stark, aber es wurde trotzdem geflogen. Aufgeweichte Modelle und nasse Fernsteuerungen waren das Ergebnis, aber es war nur mit einer kurzen Unterbrechung immer jemand in der Luft zu sehen. Ab 14.00h dann auch ohne Regen und ohne Unterbrechung.
Danke an alle die fleißig geholfen haben und natürlich trotz Wetterkapriolen geflogen sind. Unser Hobby wurde wieder mal gekonnt präsentiert . Laughing
Das geplante Programm zum Flugtag
 

09.00h die Ausstellung im Hangar 7

 
 

Lockheed P38 Lightning von Heinz  Koller und im Vordergrund das Modell von Andreas Schlimbach beide vom MCB

Viele schöne Details

 

Organisator der Modellflugpiloten  Heinz Koller, vor dem Spass steht immer die Arbeit

kurzes Pilotenbriefing

 
 

Auf dem Flugfeld regnete es am Anfang schon recht stark. Der große Bruder spendet die Überdachung.

Armin Waltl und  Andreas Schlimbach warten auf das Ende des Regens

   

Jets von Peter Bösch und Peter Abrecht waren auch in der Luft

 
   
 
   

Die Dornbirner wieder mit großem Geschütz – Spannweite über 8m

 

Unser Remo Egger MCB

Doc verliert im Flug ein Paddel vom Protos – Wayne interessiert’s?

 

Stabistange hat sich verabschiedet

 

T-Rex 700 LE – Nitro Pro von Bernd Kartnaller 

   
   der Segelflugsimulator konnte ausprobiert werden
 

Wo gibt es das sonst, Zeppelin NT im Anflug auf Hohenems!

 

Flugtag 2009 in Hohenems – 2009

Flugtag 2009 in Hohenems

20. Sept. 2009

Bericht: Bernd Kartnaller 21.09.2009

Fotos: Bernd Kartnaller/ Klaus Schneider

Mit dem vollmundigen Versprechen der Veranstalter starteten wir Modellflieger in den Flugtag 2009:

„Hannes Arch, begnadeter Kunstflug- und Sportpilot sowie Extremsportler wird mit seinem „Air-Race-Auftritt“ garantiert begeistern und die Naturgesetzte von Schwerkraft und Schwerelosigkeit mit seinen Vorführungen im wahrsten Sinne auf den Kopf stellen.“

Der Red Bull Airrace Champion hielt was versprochen wurde. Seine Fluggerät war eine Edge aus dem Jahre 2007 die er dem Ungarn Peter Besenyei abgekauft hatte. Der Sound und die Flüge waren mehr als beeindruckend.

Wir Modellflieger hatten uns wiederum für die einstündige Mittagspause zur Verfügung gestellt. Geflogen sind die üblichen Kandidaten vom Bregenzer und Dornbirner Verein!

Danke an alle Teilnehmer!!


 


Im Hangar 7 wurden die Modelle aufgebaut

 

Jet von Armin

 

Lagebesprechung

 

Bücker von Erich

 
 

Zuschauer soweit das Auge reicht!

 
 

Extra mit Airbrush …….


…und jetzt mit Unterschrift von Hannes Arch!
 

Fotoshooting mit Hannes Arch

 

Als Modellflieger mittendrin statt nur dabei! Bone mit Autogrammkarte

Synergy N9 vor dem Black Hawk

   
 

Startvorbereitungen

 
 
   
   
Armins Turbine fand sogar beim Militär Interesse 🙂

 


 

Die großen Flieger

 

Hannes Arch in ACTION!

 
   
   
   
   

Gyrocopter „Little Nelly“ aus James Bond „Man lebt nur zwei Mal“

   
 

He, das ist kein Modell 😉 !

 
 

Black Hawk vom Bundesheer mit radarabsorbierender Lackierung die übrigens nicht gereinigt werden darf!

Ausgelegt für Österreich als reiner Lastenhubschrauber

 

Spritverbrauch 10l/min => 600l/h , daher rühren auch die beiden Zusatztanks!

 

Heckrotor

   

Eurocopter für die Polizei

Rundflüge mit Wucher Helicopter

 

YAK 52

 
 

Pilatus PC 12

 
 

YAK 52 der russische Mitlitätrainer aus den 70er Jahren

 

YAK mit 420 km/h mit 360PS

 

North American T-6 des Jagdflugzeug aus dem Ende der 30er Jahre

 

Sternmotor von der T6

   
 

Walter & Toni Eichhorn (Vater&Sohn) zeigten Formationskunstflug

 

Antonov Doppeldecker

 

Antonov, der größte Doppeldecker der Welt, blieb im Gras stecken und musste von der Feuerwehr befreit werden!

 

Rundflüge waren möglich