6. Dreiländereck Helitreffen – 2004

Der Modellbauclub Brigantium MCB www.MCB-Bregenz.at veranstaltete mittlerweile zum 6. Male das Dreiländereck Helitreffen.

Es kamen wieder wie im Vorjahr 44 Piloten angereist! Auch am Ablauf mit lockerem Fliegen wurde nichts geändert und die Disziplin in Bezug auf die Flugraumeinhaltung und Rücksicht aufeinander war tadellos!

Das Team Christian (Baumi) Baumann, Andreas Beyrer und Bernd Kartnaller zeigte sich für die Organisation verantwortlich, die Küche und alles drum herum wurde von den Clubmitgliedern des MCB tadellos abgewickelt!

die Organisatoren

Wie gewohnt und auch mittlerweile von den Teilnehmern und Gästen erwartet wurde wieder ein kulinarisches Highlight serviert, Rasnici mit Pommes + einer speziellen Teufelssauce, natürlich auf Porzellanteller mit „richtigem“ Besteck! Das Menü kam wieder sehr gut an!

Bei den Piloten waren neben schönen Scalemodellen vor allem international bekannte 3D-Piloten anwesend. Es wurde schon gemunkelt, dass hier ein inoffizieller 3D-Wettbewerb stattfindet. Die Scaler hatten an diesem Wochenende vor allem am Sonntag mit den schnell wechselnden Wetterbedingungen zu kämpfen und somit kam diese Fraktion nicht so gut zum Zuge als die schnell startklar zu machenden 3D-Modelle, dir vor den Regengüssen unter den Startischen Schutz fanden..

Dreiländereck Treffen traf auf jeden Fall zu! Österreich, Schweiz, Deutschland war mit zahlreichen Piloten vertreten, dazu kommen noch Vertreter aus der Tschechei und dem Liechtenstein.

Der MCB hofft, dass auch weiterhin so viele Piloten zu Besuch kommen werden und bedankt sich bei allen Beteiligten für den tollen Einsatz.

Das nächste Dreiländereck Helitreffen kommt bestimmt!

Bis zum nächsten Mal!

Bericht von Bernd Kartnaller 19.06.2004

Fotos: Bernd Kartnaller und Reto Züst der viele schöne Aufnahmen zur Verfügung gestellt hat!

Alle Fotos zum 6. Dreiländereck Helitreffen 2004 sind auf der Seite von Rudi Schneeberger zu finden! Fotos von 2003 sind ebenfalls dort abgelegt!

einige Piloten in alphabetischer Reihenfolge! (zur Vergrößerung auf Bild klicken)

 

Großes Lob und vielen Dank an alle aus Küche, Senderdepot und die sonstigen MCB-Helfern

die derartige Veranstaltungen erst möglich machen!!!

Unser Platz

Unter dem Zelt war es trocken!

  Samstags hatte der Wettergott noch einige Sonnenstrahlen mehr für uns bereit gestellt und es konnte ganztägig geflogen werden!

Sonntags Vormittag war noch ganz ok, der Nachmittag war für Schnellentschlossene, die die Regenpausen nutzten!

 

   
     

Das Wetter des trüben Sonntags spiegelte die Stimmung keinesfalls wieder, denn geflogen wurde trotzdem!

Hier einige Eindrücke:

 

Petr Novotny (2. bei den UK-Masters 2003) mit seinem X-Cell Fury

Petr fliegt im Stil der Amerikaner spektakulär in Bodennähe! Sensationell!!

Die „Banana“ Doppelrotorheli in Kleinformat ist seit

ca. 2 Monaten im Programm von MS-Composit www.mscomposit.com

Petr Novotny zeigte mit dem Hornet II ein komplettes 3D-Programm

mit Piroloops, TicTocs, Flips usw.

Christan Wehle (Deutscher Meister F3C Freestyle)

flog mit seinem JR Vigor CS in gewohnter Höchstpräzision und ließ alle staunen.

Sein Heli geht perfekt durch alle erdenklichen Figuren mit höchsten Schwierigkeitsgraden!

Bernd Kartnaller fliegt seit Ende vergangenen Jahres den JR Vigor CS

mit Webra 91 P5 AAR

Guillaume Hastoy (Schweizer Meister)

mit seinem Mille mit 91er Motor!

Immer gut drauf und ein echter Könner an den Knüppeln!

Christian Samuelis wird heuer auf dem UK-Masters mit dabei sein.

Bei uns flog er einen 3D NT mit Webra 91 P5

Er hatte auch einen Akrobat SE dabei der mit Lipozellen bestückt war!

Albert Fruth flog MadTrix und war beim Auswiegen der Blätter behilflich!

Franz Reichlmeier mit 3D NT! Im Bild oben mit Petr Novotny!

Tornado MDC 1,7m / 4,3kg / 15ccm

Schöne Lackierung und ein Großaufgebot der Schweizer!

10 Stk. Tornados von Heli-Professional www.tornado-mdc.de

Christian Baumann, der JR-Heli Generalimporteur für Österreich

www.JR-Heliaustria.com

Der Stand von JR-Heliaustria!

Michael Behrens brachte seinen Comanchen mit 5 Blattrotor

Pilot und Heckrotor perfekt nachgebildet!

Herbert Räumer mit seiner Bell 240 UH-1B!

Konnte leider nicht fliegen, da das Heckservo den Dienst quittierte!

Das neue Modell von Michael Grießer

Super Puma 1,8m / 14kg mit 23/G230

Martin Tschabrunn mit seiner turbinengetriebenen EC145 1,8m / 12kg

Er traute sich am Sonntag in einer Regenpause auf den Platz und flog gekonnt!

Walter Loböck mit seiner Robinson R22 von Vario!

2,16m / 11,5kg / 23ccm

Uwe Welter präsentierte seine Lama

Im Foto unten mit Herbert Räumer

NH 90 von www.helicopterwelt.de mit Turbine!

www.helicopterwelt.de

 
   

Franz Pfurner, Bernd Kartnaller, Guillaume Hastoy

 

Übrigens gibt es jede Menge Videomaterial, dass zu einer DVD zusammengestellt wird!

Bericht von Bernd Kartnaller 19.06.2004

Fotos: Bernd Kartnaller und Reto Züst der viele schöne Aufnahmen zur Verfügung gestellt hat!